PAST:

  • in St. Petersburg

  • in Moscow

  • in Shanghai

  • in Macao

  • in Zhuhai

  • in Shenzhen

  • in Hongkong

CURRENT:

  • in Tianjin

UPCOMING:

  • in Riad

  • in Doha

  • in Dubai

  • in Mexico City

  • in New York

  • in Toronto

  • in Miami

Close

Mit über 4,8 Millionen Einwohnern ist Sankt Petersburg die zweitgrößte Stadt Russlands. Dabei ist sie nicht nur der zweitgrößte Wirtschaftsraum des Landes, sondern hat den Ruf, die hellste, wildeste und romantischste Stadt Russlands zu sein. Die alte Zarenstadt liegt direkt an der Ostküste der Nordsee, umfasst 42 Inseln und besteht zu 10% aus Wasser.

mehr lesen

Moskau ist nicht nur die Hauptstadt der Russischen Föderation und deren bevölkerungsreichste Stadt mit 11,55 Millionen Einwohnern, sondern auch das Herzstück russischer Politik, Wirtschaft, Religion und Kultur. Der Facettenreichtum dieser an dem Fluss Moskwa gelegenen Metropole begründet sich auf eine ereignisreiche Geschichte, die bis in das Jahr 1147, in dem Moskau erstmals schriftlich erwähnt wurde, zurückreicht.

mehr lesen

Shanghai gilt vor allem als wichtigster Industriestandort der Volksrepublik China und gehört zweifellos zu den größten und majestätischsten Städten weltweit. Begünstigt durch die Hafenlage im Mündungsgebiet des Jangtsekiang am Huangpu-Fluss ist die Stadt gewichtiger Verkehrsknotenpunkt; nicht umsonst bedeutet der Name der Stadt „hinauf aufs Meer“.

mehr lesen

Macao hat zwei Gesichter: Die chinesische Sonderverwaltungszone, die 50 Kilometer westlich von Hongkong im Mündungsdelta des Perlflusses liegt, gilt als größtes internationales Glückspielparadies. Darüber hinaus steht Macao für eine einzigartige Mischung von portugiesischer und chinesischer Kultur... mehr lesen

Zhuhai war eine Entdeckung: Die Stadt nennt sich die „Stadt der Romantik“, die Region bezeichnet sich als chinesische Riviera. Für Reisende ist sie in erster Linie interessant als Grenzübergang nach Macau. Die Stadt verfügt kaum über natürliche oder kulturelle Sehenswürdigkeiten, ist aber bei Geschäftsleuten aus Hongkong oder Macau sehr beliebt als Wochenenddomizil.

Im November bringt “Handmade in Germany” die Ausstellung über deutsche Manufakturen- und Designprodukte nach Shenzhen. Die chinesische Stadt, die gerne auch als Boomtown bezeichnet wird, liegt in der Provinz Guangdong und ist eine der tragenden Säulen des Landes. Im Süden grenzt Shenzhen direkt an Hongkong.

Hong Kong – schon der Name der Stadt „Duftender Hafen“ kündet von einer besonderen Rezeptur: Die Essenz der im Delta des Perlflusses beheimateten Adlerholzbäume wurde bei religiösen Zeremonien und als ätherischen Duft für Räucherwerk und medizinische Rezepturen verwandt. Das zerklüftete Stadtgebiet verteilt sich auf eine Halb- und mehrere Hundert Inseln, die stets anwachsen.

mehr lesen

Die Handmade-Worldtour heißt herzlich Willkommen in Tianjin. Die Megastadt, die kürzlich Teil der integrierten Wirtschaftsregion mit den angrenzenden Städten Peking und Hebei geworden ist, ist Industriezentrum, Verkehrsknoten und kultureller Mittelpunkt mit Universitäten, Hochschulen, Museen und Baudenkmälern. Die integrierten Wirtschaftsregionen sind Teil der Wirtschaftsstrategie „Made in China 2025“, die auf eine Wertschöpfung der Industrie zielt.

Saudi-Arabien und Deutschland verbinden seit vielen Jahren gute wirtschaftliche Beziehungen. Der Freundschaftsvertrag zwischen den beiden Ländern wurde bereits 1929 formuliert. Von Technologie, über Brot bis hin zu Ökoprodukten – das Interesse an deutschen Erzeugnissen ist so groß, wie divers. Nicht umsonst ist Saudi Arabien einer der wichtigsten arabischen Handelspartner Deutschlands.

Die Wüstenstadt Doha, die Hauptstadt von Katar, liegt am Persischen Golf und beherbergt 521.283 Menschen. Im Ballungsgebiet leben 796.947 Einwohner. Die Stadt wächst schnell mit der lediglich neun Kilometer entfernten Stadt Ar-Rayyan zusammen. Wie in vielen Städten am Persischen Golf ist auch die Skyline Dohas zunehmend von eindrucksvollen Hochhäusern geprägt, die teilweise markante arabische Motive aufweisen.

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate am Persischen Golf und die Hauptstadt des Emirats Dubai, in der ca. 85 % der Einwohner des Emirats leben. Dementsprechend spielt sich hier auch fast das gesamte ökonomische, soziale, kulturelle und politische Leben des Emirats ab.

Mexiko-Stadt – das ist El Día de los Muertos (Fest der Toten), das ist Tequila und Tango, das ist Frida Kahlo und präkolumbianische Tradition. Mexiko-Stadt ist die bunte, berauschende, auch gefährliche und widersprüchlich schöne Hauptstadt des Landes. Seit Alexander von Humboldt Anfang des 19. Jahrhunderts von seinen Mexikoreisen berichtete, verbindet das Land eine besondere Beziehung zu Deutschland... read more

New York City gilt als die geheime Hauptstadt der Welt. Die globale Bedeutung der direkt an der Ostküste der USA gelegenen und mit über acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Vereinigten Staaten manifestiert sich in der Präsenz internationaler Institutionen. Die auf fünf Bezirke verteilte Einwandererstadt ist bekannt für ihre heterogene Bevölkerungsstruktur...

mehr lesen

Toronto zählt mit 2,6 Millionen Einwohnern zur größten Stadt Kanadas und ist zugleich die viertgrößte Stadt Nordamerikas, zudem ist die Großregion Toronto Wohnsitz von mehr als 6,2 Millionen Menschen. Obwohl hoch im Norden gelegen, zeichnet sich Toronto – dessen Name sich von dem Huronischen Wort für Fischreuse ableitet – durch ein maritimes Flair aus...

mehr lesen

Die Stadt Miami ist im US-Bundesstaat Florida lokalisiert und umfasst ein Stadtgebiet von circa 143 km2. Vom Wasser aus betrachtet liegt Miami an der Mündung des Miami River in der Biscayne Bay, die zum Atlantischen Ozeans gehört. Hochgewachsene Wolkenkratzer streben himmelwärts, Zeugen des immensen Bau-Booms der 1920er...

mehr lesen

Rahmenprogramm Moskau

Anmeldung Vernissage

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vielen Dank für Ihr großes Interesse und die zahlreichen Anmeldungen zum „Grand Opening Handmade in Germany“. Die Gästeliste zur Vernissage ist bereits geschlossen. Es sind leider keine weiteren Anmeldungen möglich. Sehen Sie hier einige Eindrücke von der Vernissage von "Handmade in Germany" in St. Petersburg.

 


Events


Freitag, 20.02.2015

Grand Opening Handmade in Germany

Feierliche Eröffnung der Ausstellung „Handmade Germany“ 


Registrierung erforderlich - Gästeliste geschlossen!


Zeit: 19.00 – 23.00 Uhr

 

Ort: Museum für angewandte Kunst, Delegatskaya st., 3



18:00 bis 21:00 Uhr - Musikalisches Beleitprogramm des Streichquartetts der Stiftung "Neue Namen", Moskau

 

19.00 Uhr - Beginn

Begrüßung durch die Direktorin des Museums für Angewandte Kunst,

Frau Elena Titova

Grußwort seiner Exzellenz, des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Herr Rüdiger Freiherrn von Fritsch

Grußwort des Vorstandsmitglieds des Deutsch-Russischen Forums,
Frau Andrea von Knoop (Ehrenpräsidentin der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer)

Begrüßung und Eröffnung durch Pascal Johanssen, Kurator „Handmade in Germany“

20.00 Uhr - Eröffnung der Ausstellung mit Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten aus Deutschland, Musik und Vorführungen


Samstag, 21.2.2015

Workshop: Wareneinfuhr und Verzollung in Russland

Zeit: 17.00 Uhr

Ort: Museum für angewandte Kunst, Delegatskaya st., 3

 

Für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist der Markteintritt in Russland mit hohem Aufwand verbunden. Fehlende Kenntnisse zu Wareneinfuhr und -verzollung erschweren dabei die Erschließung des russischen Marktes.

 

Achim Wenz von OOO Technotransfer und Thomas Vetter von der Markenagentur Brand Company informieren und klären auf über die Komplexitäten des russischen Zolls und wie diese gemeistert werden können.

 

 

 

 


Sonntag, 22.02.2015

Marionettentheater

Zeit: 17.00 Uhr in den Ausstellungssälen

Ort: Museum für angewandte Kunst, Delegatskaya st., 3

 

Das Pendel-Marionettentheater von Detlef und Gesine Schmelz führen in einem Kurzvortrag in die Kunst des Marionettenspiels ein und führen dann kleinere Stücke nach dem berühmten deutschen Humoristen und Zeichners Wilhelm Busch auf. 



Mittwoch, 25.02.2015

Podiumsdiskussion: „Das weiße Gold der Könige“

Zeit: 10.00 Uhr

Ort: Museum für angewandte Kunst, Delegatskaya st., 3

 

dt. Referenten:

Herr Dirk Fuhse, KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH;
Frau Stefanie Hering, Hering Berlin; Herr Frank Gattermann-Buder, Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH. 
Ru. Referenten:

Frau Dr. Elena Alexandrowna Judina, Leiterin des Lehrstuhls für künstlerische Keramik, Stroganow-Akademie.
Moderation: Herr Johanssen, Kurator von Handmade in Germany.

Die deutschen und russischen Porzellanmanufakturen betrachten die Rolle des Porzellans im 21. Jahrhundert


 

Wird klassisches Porzellan im 21. Jahrhundert noch eine Rolle spielen? Und wenn, ja welche? Wie sichern PorzellanmanufakturenIhre Zukunft? Diese und andere Fragen werden in diesem Forum diskutiert. Einer besonderen Rolle kommt dem Thema der Ausbildung in dieser spezialisierten Branche zu: Qualität kommt nicht von ungefähr.

 

Wie das in den Porzellanmanufakturen in beiden Ländern gelingen kann, wird auf der Veranstaltung anhand von Beispielen diskutiert.

 

Anmeldung per eMail: kleiss@illustrative.de


Donnerstag, 26.02.2015

Podiumsdiskussion: Manufakturen und Design - eine nachhaltige Wechselbeziehung

Zeit: 16.00 Uhr
Ort: Museum für angewandte Kunst, Delegatskaya st., 3

 

dt. Referenten: Herr Dirk Fuhse, KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH; Frau Stefanie Hering, Hering Berlin; Herr Frank Gattermann-Buder, Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH

 

ru. Referenten: Frau Alexandra Sankova, Direktorin Moscow Design Museum; Frau Olga Sergeeva, Chefredakteurin Seasons Life


Moderation: Herr Johanssen

Manufakturen stehen oft für kompromisslose Qualität - für überraschendes Design sind sie selten bekannt. Während die Manufakturen, oft familiengeführt, vor allem eine dauerhafte, klassische Produktqualität im Auge haben, muss Design revolutionieren, Neues hervorbringen, in die Zeitgenossenschaft treten.


 

Die Durchlässigkeit für neue Designeinflüsse ist in Manufakturen nicht besonders hoch. Sollte das anders sein? Welche Gegenbeispiele gibt es?

 

Die eingeladenen Diskutanten - sowohl aus dem Manufaktur- als auch aus dem Designbereich - erörtern die Grenzen des Designs in der klassischen Qualitätsproduktion, Klassik vs. Zeitgeist.

 

Anmeldung per eMail: kleiss@illustrative.de

Das russische Nationalmuseum der angewandten und dekorativen Kunst befindet sich in einem alten Herrenhaus auf einem denkmalgeschützten Gutshof im Zentrum von Moskau.

Es beherrbergt Meisterstücke der angewandten Kunst in Russland und zeigt regelmäßig internationale Ausstellungen höchsten Ranges. Die eigenen Museumssammlungen reichen von Lackminiaturen über Glaskunst, Textil, Metall und Keramik bis hin zu Grafik, Buchkunst und Autographen. Ferner gehört zum Museum ein bekanntes kunstwissenschaftliches Zentrum mit großen Bibliotheks- und Archivbeständen.

Visiting Handmade?

Next stop: Tianjin

 

13. Mai - 17. Mai 2017

 

Tianjin International Design Week
Beining Cultural and Creative Center
Building C, Yuhong road
Hebei District, Tianjin

Fr -Mi: 09:00 - 17:00 Uhr